Sammelaktion für Benin (Afrika) (03.12.2011)

Elternbrief zur Sammelaktion für Benin

 

 

 

Liebe Eltern,

bereits seit vielen Jahren beteiligen sich Schüler, Eltern und Lehrer der Grundschule Altenkunstadt in der Adventszeit an humanitären Projekten. Auch dieses Jahr werden wir uns in Absprache mit dem Elternbeirat wieder für einen guten Zweck engagieren.

Ihr Kind hat heute in der Schule viel über das Leben von Kindern und Jugendlichen in Benin gelernt. Benin ist ein Staat in Westafrika und gehört leider zu den 10 ärmsten Ländern der Welt.

Die Menschen in Benin wissen, dass Schule der Schlüssel für ein besseres Leben ist und nehmen daher jede Chance auf Bildung gerne wahr.

In Sakponte einem Dorf in Nähe der Stadt Dassa haben sich junge Frauen und Männer entschlossen Kinder und Jugendliche zu fördern und den Zusammenhalt innerhalb des Dorfes zu verbessern. Ihr Dorfentwicklungsverein hat sich die Alphabetisierung der Kinder als wichtigstes Ziel gesetzt. Bücher sind in Benin etwas seltenes und kostbares, daher beabsichtigt der Verein eine kleine Bücherei im Dorfzentrum zu installieren.

In jedem Klassenzimmer steht ein kleines Spendenschwein - bitte zeigen Sie auch dieses Jahr Ihr soziales Engagement und unterstützen Sie den ehrenamtlichen Verein in Afrika.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Impressionen vom Leben der Kinder in Benin finden Sie auf der Homepage der Grundschule Altenkunstadt (www.grundschule-altenkunstadt.de).



Hintergrundinformation über den Dorfentwicklungsverein Les Amis de Sokponta

 

Die Nichtregierungsorganisation Les Amis de Sokponta wurde im Jahr 2010 in Sokponta gegründet. Das Dorf Sokponta hat etwa 2500 Einwohner und liegt im Zentrum Benins. Benin ist ein recht kleines Land in Westafrika, gelegen zwischen Nigeria im Osten und Togo im Westen.
Das Hauptanliegen von Les Amis de Sokponta ist die Verbesserung der Situation der Kinder und Jugendlichen. Die wenigsten Kinder können einen Schulabschluss machen, da ihre Eltern sich die Schulgebühren an den weiterführenden Schulen nicht leisten können, oder aber weil die Kinder selber auf dem Feld arbeiten müssen.
Im letzten Sommer bat Les Amis de Sokponta kostenlose Nachhilfestunden für die diesjährigen Abiturienten an. Darüberhinaus organisierten sie während der Sommerferien ein Fußballturnier für die Jugendlichen.

Das Turnier war ein sehr großer Erfolg, jedes Wochenende traf sich das ganze Dorf auf dem Dorfplatz und feuerte die Mannschaften an.
Als nächstes großes Ziel steht die Anschaffung eines Computers an. Mit diesem Computer soll die Möglichkeit geschaffen werden, den Jugendlichen Informatikunterricht anzubieten. Computer sind in Benin noch nicht weit verbreitet, gewinnen aber mehr und mehr an Bedeutung. Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen wären daher eine große Zusatzqualifikation auf dem Arbeitsmarkt, auch und besonders für Frauen und Mädchen, die damit ein eigenes Einkommen, z.B. als Sekretärin, erlangen könnten.
Neben dem Computer soll auch eine kleine Dorfbibliothek eingerichtet werden, vor allem bestückt mit Schul- und Kinderbüchern, denn die wenigsten Familien haben  daheim Bücher, und so haben auch viele Erwachsene noch Lese- und Schreibschwierigkeiten.



[alle Schnappschüsse anzeigen]